Wir wurden jahrelang verarscht – Zeit zurück zuschlagen!

Mein persönliches „Aha Erlebnis“ diese Woche, warum es gut ist nicht alles mitzumachen, was einem verkauft wird oder aber es gut ist sein eigenes (Konsum) Verhalten zu überprüfen: „Polizist schoss 20 Mal auf Bullen: Video im Netz“

Welch´ obskures Portpourri der Sensationen. Alle Themen sind vereint: Gewalt, Mitleid und Sensation.
Ungeniert wird über all das berichtet.

Man kann sich alles im Internet anschauen, wie das Tier erschossen wird, wie es niedergeht und stirbt. Laut Bericht waren zwei Tiere aus einem „Betrieb“ entflohen, das erste wurde bereits vom Eigentümer und einem Metzger erlegt, das andere (aus dem Video) wurde dann von einer kleinkalibrigen Pistole nach 20 Schüssen erledigt – 10 Minuten Qual.

Was bewegt den Leser_in bei diesem Artikel mehr:

Die Sensation, dass auf offener Straße ein Tier getötet wird oder dass der Drang nach Freiheit das Tier ausbüxen ließ?

 

 

 

Quelle: http://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/espenau-ort83872/espenau-polizist-schoss-20-mal-bullen-video-netz-5958459.html

 

Erstelldatum: 23. Dezember 2015 |  | Kategorien: 60 SekundenAllgemein | Autor: Leonard

Verfassen Sie den ersten Kommentar (0 Kommentare)